In dieser Kategorie
  Zusammenfassung
  Zufahrten
  Entstehung von Geoss
  Rolle und Bedeutung
  Elemente


 
 
 
 
Geoss
Veranstaltungen
Weitere Umgebung
Tourismus
Geschichte
Kontakte
Entstehung von Geoss

Eine Gruppe eifriger Hobby-Schwärmer erledigte alle erforderlichen operativen Arbeiten, die im Rahmen des Projektes vorgesehen waren. Diese Gruppe bildeten neben einem Geodäten und einem Architekten noch Fachleute aus anderen Gebieten. Alle leisteten ihren Beitrag aus freien Stücken.

Nachdem die Dokumentation bereitstand, sorgten die Einheimischen für alle nötige physische Arbeit. Dafür angeregt und geführt wurden sie von Jože Kimovec, dem ersten Präsidenten des Initiativausschusses. Die Arbeiten schritten gemäß dem für die erste Phase des Projektes vorgesehenen Terminplan voran.

Später, vor allem nach 1991 bzw. seit der Unabhängigkeit Sloweniens, erfuhr das Projekt einige wichtige Veränderungen. Bereits am 14. September 1989 wurde in Anwesenheit von Bürgermeistern der slowenischen Gemeinden ins speziell dafür errichtete Podest die Plakette mit der Inschrift »Živimo in gospodarimo na svoji zemlji« [dt. 'Wir leben und wirtschaften auf dem eigenen Boden'] eingebaut. 1991 wurde der größere Raum um den Denkstein erweitert und bepflastert, 1992 das neue Wappen des unabhängigen Sloweniens aufgestellt, 1994 die Gedenkplakette mit den Daten der Verselbständigung Sloweniens und der Aufnahme der Republik Slowenien in die UNO, 1999 wurde die Stromleitung angelegt, 2003 das Denkmal dem Patrioten des Selbständigkeitskrieges aufgestellt, 2004 eine Plakette mit dem Datum der Aufnahme Sloweniens in die Europäische Union und schließlich 2005 eine weitere mit dem Datum der Entstehung des Projektes installiert.

Im Laufe der Zeit wurde auch die Gartenbaugestaltung mit Jahresblumen und Stauden vervollständigt. Die Lage der Wappen, Gedenktafeln und Blumenbeete wurde neu gestaltet.

 

Copyright © 2006 - 2017 Društvo GEOSS. Vse pravice pridržane.